KL-Aktuell

Mit Erfolgserlebnis in die Winterpause

Christopher Klee in Jubelpose


Zum letzten Spiel in der Vorrunde erwartet der TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg den Tabellensechsten TGS Pforzheim und will sich mit einem Sieg von seinen Fans

in die fünfwöchige Winterpause verabschieden. Ob das gelingen wird hängt auch davon ab in welcher Form sich die Gäste in der Layenberger Sporthalle präsentieren werden. Trainer Andrej Klimovets, vor zehn Jahren noch Weltmeister mit Deutschland, klagt über großes Verletzungspech in dieser Saison. Der 43-jährige gebürtige Weißrusse hat jedoch eine internationale Auswahl von Klassespielern zur Verfügung, die grundsätzlich das Potenzial haben, um den Aufstieg mitzuspielen. Dabei steht insbesondere Goalgetter Florian Taafel im Fokus, der aktuell mit 104 Saisontreffern Platz 3 der Torschützenliste belegt. In Marco Kikillus weiß die TGS zudem einen sicheren 7-Meter-Schützen in ihren Reihen, der es auf eine Quote von knapp 80% verwandelter Strafwürfe bringt.

„Wir müssen den Rückraum von Pforzheim permanent unter Druck setzen, um so wenig wie möglich einfache Tore zu kassieren“ weiß TuS-Coach Marco Sliwa, dass es wieder einmal darauf ankommen wird eine kompakte Abwehr zu stellen und ergänzt: „Dabei gilt es aber auch auf den physisch starken Kreisläufer zu achten, da es kaum möglich ist, ihn im 1-gegen-1 zu verteidigen“. Der TuS will nochmals alles in die Waagschale werfen, um sich auch bei seinen tollen Fans zu bedanken. „Die Unterstützung die wir Woche für Woche erfahren, auch wenn es mal schlecht läuft, ist einzigartig und bemerkenswert“, weiß Sliwa, dass es auch auf die Unterstützung von den Rängen ankommen wird, um erfolgreich zu sein. Auch in diesem Spiel sieht Sliwa seine Mannschaft in der Außenseiterrolle, ist sich aber sicher, dass mit der richtigen Einstellung, dem absoluten Willen, der nötigen Disziplin und mit dem entsprechenden Quäntchen Glück zwei Punkte in Dansenberg behalten werden können. Mit einem doppelten Punktgewinn könnte der Anschluss an das untere Mittelfeld hergestellt werden, um bei der Mission Klassenerhalt wieder einen Schritt nach vorne zu machen. Freuen dürfen sich die TuS-Fans außerdem auf den portugiesischen Neuzugang Augusto Aranda, der den leider schwer verletzten Max Labroue (Kreuzbandriss) gemeinsam mit Steffen Kiefer bis zum Saisonende vertreten soll.

Der TuS rechnet mit einem großen Besucherandrang, da auch die Gastmannschaft von rund 50 Schlachtenbummlern begleitet wird, die ihrer Mannschaft den nötigen Rückhalt geben wollen. Für eine stimmungsvolle Atmosphäre ist also gesorgt. Vor dem Spiel lädt der TuS zum Glühweinfest mit Spezialitäten vom Grill ein. Tickets gibt es ab 18.30 Uhr an der Abendkasse.


Quelle: http://tus-dansenberg.de
 

Ihre Online-Zeitung Kaiserslautern

Bei KL-Aktuell finden Sie aktuelle Nachrichten und viel Wissenswertes um die Region Kaiserslautern. Wir berichten seit 2007 aus dem Herzen der Stadt für die Bürger der Stadt. Touristen erhalten einen Überblick über die Stadt Kaiserslautern und Ihre vielfältigen Sehenswürdigkeiten.

 

Impressionen

Fische
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok