KL-Aktuell

Schlappe im Saarland


Auch im dritten Spitzenspiel hintereinander blieb die A-Jugend der JSG Dansenberg/Thaleischweiler sieglos. Gegen das saarländische Top-Team konnte die JSG nur eine Halbzeit lang mithalten und musste am

Ende mit 21:37 die dritte Niederlage in Folge einstecken.

Auch wenn das Halbzeitergebnis von 15:9 für die Hausherren etwas anderes aussagt, so sahen die mehr als 100 Zuschauer in den ersten 30 Minuten eine durchaus ausgeglichene Partie zweier spielstarker Oberligateams. Dass es nach sechs Minuten bereits 5:1 für die SG Illtal stand war dem Umstand geschuldet, dass die Mannschaft von Trainer Ivan Vukas zu viele technische Fehler produzierte und den Gegner zu Tempogegenstößen förmlich einlud. Doch die Mannschaft blieb geduldig und hielt die Partie bis zum 7:5 (14. Minute) offen. In dieser Phase zeigte sich Rückraumschütze Marco Holstein sehr agil und warf vier seiner insgesamt sieben Tore. Im weiteren Verlauf stellten sich die Saarländer immer besser auf ihn ein und da auch Robin von Lauppert auf der Kreisposition nur wenige Freiräume hatte, geriet das JSG-Angriffsspiel immer statischer. Die körperlich robuste Heimmannschaft dagegen blieb in Ihrer variablen 6:0-Abwehr sehr konzentriert und ließ nur wenig zu. So wuchs der Vorsprung bis zum Pausenpfiff der gut leitenden Schiedsrichterinnen auf 15:9 an.

Nach dem Seitenwechsel ging die JSG mehr Risiko, spielte schneller nach vorne, agierte aber weiterhin zu fehlerhaft. Statt den Rückstand zu verkürzen, führten leichtfertige Ballverluste dazu, dass beim Zwischenstand von 19:10 (35. Minute) eine Vorentscheidung gefallen war. Daran konnte auch Henning Huber im Tor nichts mehr ändern, der trotz 37 Gegentoren eine klasse Vorstellung ablieferte und bei einigen Paraden Pech hatte, dass die Bälle irgendwie doch noch den Weg ins Tor fanden. Trainer Vukas schonte ab der 45. Spielminute (26:14) seine Leistungsträger und nutzte die restliche Spielzeit, um den B-Jugendlichen im Kader Spielzeit zu geben. Am Ende fiel die Niederlage mit 37:21 um einige Tore zu hoch aus, doch Spieler und Trainer anerkannten, dass die SG Illtal/Dudweiler-Fischbach die stärkere Mannschaft war und verdient gewonnen hat.

Die Mannschaft:
Henning Huber (im Tor), Frederik Bohm (1), Roman Bold (4/1), Lukas Dilger (1), Marvin Graß (1), Hendrik Heckmann, Marco Holstein (7), Axel Kempf, Tim Lambrecht (1), Paul Poloczek (2), Leo Schönbach, Adrian Schwarz, Robin von Lauppert (4)

Der Spielfilm: 5:1, 6:4, 10:5, 12:8, 15:9 (Halbzeit), 15:10, 19:10, 30:16, 37:21 (Endstand)
Zeitstrafen: 4/3
Siebenmeter: 4/6, 1/2
Zuschauer: 120


Quelle: http://tus-dansenberg.de
 

Ihre Online-Zeitung Kaiserslautern

Bei KL-Aktuell finden Sie aktuelle Nachrichten und viel Wissenswertes um die Region Kaiserslautern. Wir berichten seit 2007 aus dem Herzen der Stadt für die Bürger der Stadt. Touristen erhalten einen Überblick über die Stadt Kaiserslautern und Ihre vielfältigen Sehenswürdigkeiten.

 

Impressionen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok